Wer ist: KFS

Nina Grigoriev

Koblenzer Str. 42 · 38116 Braunschweig
0531 57 13 48 · ig-bs(at)hotmail.de

1963 in Nienburg/Weser geboren, verbrachte Nina Grigoriev
ihre Kindheit und Jugend in Frankfurt/Main. Nach dem Studium
des Modedesign in Trier arbeitete sie in verschiedenen Gegenden
Deutschlands bis sie 1996 nach Braunschweig kam.

Mit Aktzeichnen beschäftigt sich Nina Grigoriev seit 1984. Ihre zahlreichen Arbeiten entstehen skizzenhaft leicht in Aquarel und Buntstift oder ausdrucksstark in Acryl und zeigen die flüchtige Momentaufnahme der menschlichen Gestalt.

Seid 2005 experimentiert sie bei der Darstellung von Akten auch mit der Drucktechnik Monotypie. Hier ergeben sich spontane und expressive Strukturen in kräftigen Farben.

Das Spektrum der abstrakter Malerei reicht von interessanten Strukturen bis hin zu Materialcollagen mit kraftvoller Linienführung. Ihre Arbeiten haben facettenreiche Kompositionen, die bei längerer Betrachtung ständig neue Details erkennen lassen.

Mit Ihren farbigen Figuren aus Holz hat Nina Grigoriev eine weitere Möglichkeit gefunden, die menschliche Gestalt zu thematisieren. Bei diesen Arbeiten entstehen kleine Silhouetten oder lebensgroße Holzskulpturen, die in Ihrer Schlichtheit eine klare Ausdruckskraft haben.

Gruppen- und Einzelausstellungen in Wiesbaden, Frankfurt, Bad Homburg und Braunschweig

Gründungsmitglied von Kultur findet Stadt

Ausstellungen

Seit 1991:
 
 
Einzelausstellungen in Wiesbaden, Frankfurt und Bad Homburg
 
Seit 1997:
 
 
Ausstellungen K864 in Braunschweig
 
Seit 2005:
 
 
Ausstellungen und Aktionen im Rahmen des Vereins „Kultur findet Stadt“

Galerie