Wer ist: KFS

Ann-Kathrin Tansina

Bassestrasse 16 · 38108 Braunschweig
a.tansina(at)gmx.de · www.tansina-fashion-and-art.de
05 31-3 55 77 49 AB

1965 in Braunschweig geboren · Diplom-Modedesignerin (FH Medien und Design in Hannover) · Fertigungs-und Schnittdirektrice (AMD in Hamburg) · freie abstrakte Malerei seit 1993 (Kurse bei G. Ystein) · Mitarbeit in Dekoration, Werbeagentur, Schneiderei, Theater fadenschein & Staatstheater, Jugendzentrum, Mode & Schmuckstände; · seit 2005 Mitglied in der Künstlergruppe „Kulturfindetstadt“ · Leitung von Näh-und Malworkshops mit jungen Frauen/Kindern · diverse eigene Ausstellungsaktivitäten & Modeschauen · seit 2009 bis heute Anfertigung von Einzelaufträgen, Produktion und Verkauf von Accessoires, Schmuck, Mode, Kunst und Workshops

„Einheit / Vernetzung / Zentrierung / Transformation“

Ann-Kathrin Tansina interressierte sich schon sehr früh für Kunst, Mode und Gestaltung im weitesten Sinne.
Besonders für die in der Natur vorkommenden geometrischen Formen, Strukturen und Farben und deren harmonischen Zusammenstellung faszinieren sie.
Kunst ist für sie ein Balanceakt zwischen einem harmonischem Gesamtbild und ausreichend Spannung in einer Komposition von Form und Farbspielen zu erschaffen.
Die Wirkung der Elemente auf die Psyche des Menschen, esotherische Inhalte, die Suche nach dem tieferen Sinn des Daseins, ziehen sie immer wieder in den Bann, was bewußt oder unbewußt in ihre Arbeiten mit einfließt. Besonders Gedanken über Einheitsbewußtsein, Vernetzung von Ereignissen, Zentrierungsformen und die Transformation der Menschheit und der Welt interressieren sie.
Ann-Kathrin Tansina bewegt sich dabei eher auf der abstrakten Gestaltungsebene, was sich in der Kunst und auch in der Mode wiederspiegelt.
In der Kunst verwendet sie gerne Materialien wie Sand, Algen, Dekosteine, Stoffe und alles was ihr so in die Hände fällt und kombiniert diese meistens mit Acrylfarbe oder Pigmenten.
Durch die vielen Lasuren, Spachtel- und Auswaschtechniken  entstehen  lebendige Oberflächen, die sie zum Teil wieder mithilfe von Schablonen oder Abkleben zu Ur-Formen zentriert.
Somit lassen ihre abstrakten Bilder viel Platz für eigene Interpretationen.
Oft fließen dann diese Inspirationen in die Modeentwürfe mit ein.
Der Ping-Pong-Effekt ist für beide Gestaltungsebenen bereichernd.
In der Mode sowie in der Kunst ziehen sich trotz der Vielfältigkeit ihrer Modelle ein roter Faden durch sie.
Experimentierfreudigkeit,  intensive  Farbwahl und geometrischen Formen sind immer wiederzufinden.
Andere Material- und Formzusammenstellungen erschaffen immer wieder neue „Energiewelten“.
Seit einiger Zeit bricht die alte Leidenschaft, die Mode wieder durch.
Im Zuge Ihrer angehenden Selbstständigkeit, kann man bei Ihr Mode nach Maß anfertigen lassen oder einfach fertige Modelle, Accessoires und Kunst bei ihr zuhause entdecken.

Galerie